Wolbrechtshäuser Musikanten :: Bigband Presto :: Jugendblasorchester

Aktuelles

Oktoberfest 2021 im Hotel/Restaurant Sachsenross

Am 09. Oktober spielten die Wolbrechtshäuser Musikanten bereits zum 8. Mal in der gut gefüllten Eventscheune und im angebauten Zelt im Hotel/Restaurant Sachsenross in Lütgenrode.

Unter Einhaltung der 2G-Regel war es nach einer unheimlich langen Bühnenabstinenz der lang ersehnte 1.Auftritt mit großem Publikum.
Jung und Alt feierten zu traditioneller Blasmusik, aber auch zu Schlagern wie "Cordula Grün", "Johnny Däpp", dem ,,Partypilot``, ,,Narcotic``, Westerland usw...
Die feierlustigen Besucher tanzten zu unserer Musik in Lederhose und Dirndl bis tief in die Nacht.

Das traditionelle Maßkrugstemmen und das Wettnageln durften natürlich auch nicht fehlen.
Ein DJ legte noch nach Mitternacht Musik zum Tanzen aus der Konserve auf.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.
Es macht einfach immer wieder Spaß in Lütgenrode.
Vielen Dank an alle Oktoberfestbesucher für die erneute, tolle Stimmung.

  • 13
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 14
  • 15
  • 01


Konzert NEWS

Endlich wieder SwingNacht !!!

Vorverkauf gestartet
Nach fast 2 Jahren Auftrittsabstinenz kehren wir nun endlich wieder auf die große Bühne zurück !!!
Die bereits 13. Große SwingNacht auf dem Hardenberg wird nach dem coronabedingten Ausfall im letzten Jahr in diesem Jahr stattfinden!!
Die Band freut sich schon riesig auf zwei tolle Konzertabende und ganz besonders auf EUCH!

Wir möchten Euch natürlich einen möglichst sicheren, unbeschwerten und unvergesslichen Konzertabend bescheren und garantieren bei einem möglichen Konzertausfall eine Neuansetzung oder Rückzahlung des Eintrittsgeldes.

3G-Regel: Auch wenn erst ab der Warnstufe 1 (Inzidenz ab 50) die 3G-Regel in Kraft tritt, haben alle Besucher einen vollständigen Impfnachweis ODER einen max. 6-monatigen alten Genesungsnachweis ODER einen aktuellen (max.24 Stunden alten) negativen Coronatestnachweis vorzulegen.
Die Kontaktverfolgung und Datenerhebung erfolgt mittels Luca-App, alternativ in Papierform (Formulare liegen am Eingang bereit).

Eintrittskarten:

Eintrittskarten (jeweils 20 Uhr; Einlass 18.30 Uhr)
für Freitag, 26.11. und Samstag, 27.11. gibt es ab sofort für 18 Euro bei:

- Der Volksbank Solling eG in Hardegsen
- Im KeilerLaden in Nörten – Hardenberg
- Holger Froböse in Wolbrechtshausen
- und per Mail unter: musikverein-wolbrechtshausen@t-online.de

(Postversand möglich; einfach eine eMail mit Tag, Anzahl der Karten, Name und Adresse schicken. Wir schreiben zurück)

Wir freuen uns schon jetzt auf Euren Besuch!



Kartenkontingent begrenzt:
Über Stuhlreihen wird ein ausreichender Abstand zur nächsten Besuchergruppe gewährleistet.
Aus diesem Grund ist die Besucherzahl auf 250 Konzertbesucher pro Konzerttag reduziert.

Konzerthalle:
Im gesamten Gebäude ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.
Am Platz kann Diese abgenommen werden.

Catering:
Der Getränkeausschank erfolgt auch in diesem Jahr wieder durch das Burghotel im Foyer.

Auf der Bühne:
Volle Leidenschaft, Energie PUR und ganz viel Spaß der Musikerin und Musiker, wie immer!!!

Ehrung Uwe Melching, 17. Juli 2021

Am 17.Juli wurde unser Musikfreund Uwe Melching zum Ehrenmitglied ernannt.
Sichtlich gerührt nahm er im Beisein der Wolbrechtshäuser Musikanten die Urkunde und die Vereinsnadel entgegen.


Ehrung Bernd Schneider, 17. Juli 2021

Am 17.Juli wurde unserem Musikfreund Bernd Schneider durch die Landrätin Astrid Klinkert-Kittel das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Bernd ist seit 58 Jahren aktives Mitglied im Musikverein, leitete die Geschicke des Vereines 25 Jahre als Vorsitzender und ist bis heute neben der Musik stets bei den Vorbereitungen für Konzert und Feste im Einsatz.
Seit fast 6 Jahrzehnten setzt er sich stets ehrenamtlich zum Wohle des Vereines und für die Gesellschaft ein
Die Wolbrechtshäuser Musikanten spielten in großer Besetzung den Choral ,,Ich bete an die Macht der Liebe,, aus dem Zapfenstreich, sowie die Deutsche Nationalhymne.

 
Jahreshauptversammlung, 05. Juli 2021

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand nicht, wie es sonst üblich ist, im Februar statt, sondern pandemiebedingt am 05.07..
Auf ein gemeinsames Abendessen musste leider auch verzichtet werden.
Dennoch fanden sich unter den geltenden Abstands-und Hygienevorschriften zahlreiche Mitglieder im DGH ein.
Die musikalischen Leiter der Orchester (Markus Klein; Musikanten, Christian Archontidis; BigBand Presto und Marc Häßner; JBO) hatten Aufgrund des 2maligen Lockdowns und der komplett abgesagten Auftritte, nicht allzuviel zu berichten.
Allerdings waren sich alle 3 einig und freuten sich darüber, dass nach einer 7monatigen ,,Zwangscoronapause,, nahezu alle Musikerin und Musiker zum Probenbetrieb wieder zusammen gekommen sind.
Marc Häßner berichtete, dass die Kinder und Jugendlichen des JBO in der langen Pause von ihm per Videoconferenz unterrichtet worden sind und auf die lange geplante CD Aufnahme vorbereitet wurden.
Die CD konnte Anfang Juni endlich aufgenommen werden.
Ein schöner Abschluss für alle Kinder und Jugendlichen, die nun in das Orchester ,,Wolbrechtshäuser Musikanten,, integriert werden.
Wiebke Häßner (Vorstand Jugendarbeit)berichtet, dass sich aktuell 78 Auszubildende in der Ausbildung des Musikvereins befinden.
Glücklicherweise blieb eine hohe Fluchtation aus. Das durchgeführte Instrumentenkarussell war erfolgreich abgeschlossen und es entstand eine Bläserklasse. Eine Gruppe mit Kindern, eine mit Erwachsenen.
Da der Präsenzunterricht eine lange Zeit nicht möglich war, entschied man sich, Onlinevideounterricht anzubieten.
Dieses war sehr aufwändig und mühsam. Die Eltern waren sehr dankbar, denn in vielen anderen Bereichen, waren für die Kinder Freizeitangebote nicht möglich. Die Kinder haben durch den Unterricht per Video auch weiterhin regelmäßig geübt, was ein aufhören und ein Verlernen verhinderte.
Die Ausbilderin und Ausbilder unterrichteten, je nach den politischen Regelungen, sehr flexibel.
Die Bläserklasse wird nach den Sommerferien das neue JBO.
Alle Ausbildungsbereiche gehen eine Ebene weiter und somit geht der musikalische Ausbildungskreislauf seinen Weg.
Finanzielle Einbußen durch fehlende Auftritte gab es zu verzeichnen.
Man hofft, dass nun endlich wieder Auftritte und Konzerte möglich sind.
Geehrt wurden Frederike Hilke, Mathias Schatz, Karl-Heinz Neubert (25 Jahre aktiv), Günther Häßner (25 Jahre fördernd), Freya Boehm, Benjamin Meinert (25 Jahre Gesamtmitgliedschaft).
Der Musikverein hat zurzeit 255 Mitglieder, wovon 162 aktiv sind.


Jahreshauptversammlung verschoben

Der Musikverein Wolbrechtshausen e.V. hält im 1.Quartal des Jahres seine Jahreshauptversammlung ab. Die Diesjährige war auf den 19.02. terminiert. Laut der Vereinssatzung muss die Versammlung im 1.Quartal abgehalten werden.

Laut aktuellem Beschluss der Landesregierung sind Versammlungen bei Einhaltung der Abstands-und Hygienevorschriften erlaubt. Eine Onlineversammlung soll aber vermieden werden, da einige unserer, gerade älteren Vereinsmitglieder, nicht an einer Onlineversammlung teilnehmen können. Im Dorfgemeinschaftshaus Wolbrechtshausen würden bei Einhaltung des Abstandes ca. 40 Vereinsmitglieder teilnehmen können. In den letzten Jahren kamen zu den Versammlungen immer zwischen 50 und 70 Vereinsmitglieder zu der Versammlung. 
Wenn die Versammlung im DGH stattfinden würde, könnten auch einige Mitglieder nicht teilnehmen.
Das soll natürlich auch vermieden werden. Der Musikverein hat eine Fürsorgepflicht gegenüber seiner Mitglieder und möchte natürlich jegliches Risiko vermeiden. Die diesjährige JHV wird voraussichtlich im Mai/Juni abgehalten und dann wahrscheinlich draußen auf dem DGH Gelände.
Der Vorstand denkt, dass die Verschiebung im Sinne aller Beteiligten am vernünftigsten ist.

 

157. Wolbrechtshäuser Leineweberfastnacht wird auf 2022 verschoben

Seit 1864 wird in Wolbrechtshausen die Leineweberfastnacht gefeiert. Auf das dreitägige Fastnachtsspektakel müssen in diesem Jahr die Bürger, Musikanten und alle „Fastnachtsfeierbiester“ verzichten. Die Fastnacht fällt nach 157 Jahren aus. Das bedeutet: Die rußgeschwärzten Klons dürfen nicht ihr Unwesen treiben. Kein traditionelles Wüstesammeln mit anschließendem Vespern. Und auf die Schunkel- und Feierstimmung mit den Wolbrechtshäuser Musikanten muß verzichtet werden. Schade auch für die Fastnachtsgäste, die dieser Traditionsveranstaltung aus dem Umkreis von Hardegsen, Moringen und Nörten-Hardenberg in den letzten Jahren beiwohnten. Gern hätte man auch wieder die Hymne „Tippelbrüder“ mit dem „Kriegsgericht“ vom Nörtener Schüttenhoff angestimmt.

Die Coronapandemie ist noch nicht gebannt und die Ansteckungsgefahr ist für die Fastnachtsteilnehmer zu groß. Die Gesundheit ist oberstes Ziel. Vernunft und Rücksichtnahme stehen im Vordergrund. Dies gilt auch für die beliebte Kinderfastnacht, die Sonntagsnachmittag mit vielen kostümierten Kindern unter der Mitwirkung des Jugendblasorchesters veranstaltet wird.

Wir bedauern die Absage sehr.

Alle Mitwirkende: Musikanten, Klons, Wurstestangenträger und die helfenden „Fastnachtsfrauen“ freuen sich auf die Fortführung der traditionellen Wolbrechtshäuser Leineweberfastnacht am zweiten Februarwochenende 2022.
Dann kann hoffentlich wieder Helene Fischers: „Atemlos“, Andreas Gabaliers: „Hulapalu“, Voxxclubs: „Rock Me“ und mehrfach „Cordula Grün“ von den Musikanten intoniert werden. Mit dem Fastnachtsschlachtruf: „ Humba, humba, Täterä“ geht es dann wieder in eine neue gesunde Epoche!!!

Orchesterproben mit Abstand

Nachdem nun wieder Outdoorproben erlaubt sind, haben
wir mit unserem Orchester wieder die ersten Proben durchgeführt.
Natürlich mit einem Abstand von 1,5 Metern.
Es war eine ganz neue Erfahrung für uns alle.
Natürlich ist das musizieren mit großem Abstand zueinander nicht so optimal, aber es war einfach schön, wieder gemeinsam Musik zu machen und sich alle wieder nach so langer Zeit zu treffen.
Da auch in naher Zukunft keine Auftritte stattfinden werden, haben wir einfach mit Spaß an der Musik, Stücke aus unserer Mappe gespielt.
Sollte das Wetter mal nicht so mitspielen, sind nun auch wieder Indoorproben erlaubt.
Man gut, dass wir in unserem DGH einen großen Proberaum haben und auch da die Abstandsregeln einhalten können.




"Neustart" nach Corona:

Wir dürfen wieder musizieren!

Mittwoch, 10. Juni 2020, Northeimer Neueste Nachrichten / Landkreis Northeim:

 






Jahreshauptversammlung 2020


 

MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (1)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (1)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (39)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (39)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (42)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (42)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (86)
MusikvereinWolbrechtshausenJHV2020 (86)


 

156. Wolbrechtshäuser Fastnacht

Vom 08.bis zum 10. Februar feierten mindestens 200 Wolbrechtshäuser Fastnacht mit Musik, Umzug und dem traditionellen Würstesammeln. Auch dieses Jahr war die Stimmung bei bestem Wetter und witzigen Köstümen wieder spitze. Im Dorfgemeinschaftshaus wurden die gesammelten Würste und andere Spenden unter unserer musikalischen Begleitung gemeinsam verzehrt.

Auch die Kinder machten an ihrer eigenen Fastnachtsfeier am Sonntag viel Stimmung mit dem JBO.



IMG_8045
IMG_8045
IMG_8098
IMG_8098
IMG_8117
IMG_8117
IMG_8148
IMG_8148
IMG_8027
IMG_8027
IMG_8022
IMG_8022



DAS WAR UNSER HIGHLIGHT 2019:

Musikfest zum 100-jährigen Bestehen

Unser Musikverein Wolbrechtshausen wurde 100 Jahre alt: Das haben wir an Pfingsten 2019 grandios mit Euch gefeiert... Herzlichen Dank an die vielen Besucher!!!

Ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände, die dieses Festival ermöglicht haben und natürlich an alle Musiker: Pro Solist'y / PS:reloaded (Video), Jörg Brohm, die NDR Bigband (Video), die Egerländer Musikanten 7er Besetzung, Die Fexer, Volker Rosin, die Wolbrechtshäuser Musikanten (Video), das Jugendblasorchester Wolbrechtshausen und die Bigband Presto.

Ältere Veranstaltungen und Auftritte von unserem Musikverein Wolbrechtshausen findet Ihr in unserem News-Archiv.